Forex, was ist das?

Angesichts sehr mickriger Zinsen der Festverzinslichen in Deutschland ist in den Zeitungen und Wirtschaftsnachrichten immer mehr von Geldanlagen in Fremdwährungen oder auch von Forex-Handel zu lesen. Viele fragen sich in diesem Zusammenhang, was denn Forex überhaupt ist. Und werden dann erstaunlicherweise feststellen, dass Forex schon weit über 200 Jahre lang praktiziert wird. Und zwar um den internationalen Handel zu ermöglichen und Waren tauschen zu können!

Forex = Foreign currency exchange = Handel mit Fremdwährungen 

Aus Sicht einer Privatperson oder eines Unternehmens ist jede Transaktion, die einen Währungstausch in eine ausländische Währung beinhaltet, eine Forex-Transaktion. Wenn Sie beispielsweise ein Festgeldkonto Schweizer Franken eröffnen und den Betrag nach einem Jahr wieder in die Heimatwährung zurücktauschen, dann besteht diese Transaktion aus bis zu 2 Forex-Transaktionen: Am Einzahlungstag tauschen Sie die Euro in Schweizer Franken und zum Fälligkeitstag prolongieren Sie entweder das Festgeld. Oder Sie lassen sich den Betrag samt Zinsen auszahlen. In diesem Fall gibt es – nach Abzug der Quellensteuer – eine weitere Forex-Transaktion: Schweizer Franken werden verkauft und Euro gekauft. Dieser Betrag wird dann von Ihrer kontoführenden Bank gutgeschrieben.

Wesentliche Triebfeder jeder Forex-Transaktion bei der Geldanlage ist die Erwartung eines Wertzuwachses, der höher als eine Inlandsinvestition ausfällt. Diese Vorteilhaftigkeit der Investition ist immer dann gegeben:

+ die Summe aus Zins und Wertveränderung höher ist als die inländischen Zinsen
+ bei einem ziemlich statischen Kurs eine Risikostreuung der Geldanlage erreicht wird, zu der alle Experten raten

Beim Forex-Handel werden also verschiedene Währungen getauscht. Im Wesentlichen unterscheidet man dabei zwei Transaktionsarten: Die Geschäfte zur sofortigen Ausführung – sogenannte Kassageschäfte – und Geschäfte mit Bindungswirkung in der Zukunft. Bei den sogenannten Termingeschäften werden die Verpflichtungen oder Rechte getauscht, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitraum in der Zukunft Währungen gegeneinander zu tauschen. Bei diesen Transaktionen wird dann von Transaktionen auf dem Terminmarkt gesprochen.